Omega

die Marke

Omega: Eine Marke mit Geschichte

Die Uhren von OMEGA zeigen nicht nur die Zeit an – sie sind Vertreter einer legendären Marke. Gemeinsam mit der NASA flog OMEGA zum Mond, bei Wettbewerben erhielt die Marke zahlreiche Auszeichnungen, bei über zwei Dutzend Olympischen Spielen war sie offizieller Zeitmesser, mit der Co-Axial und Master Co-Axial Hemmung schrieb sie Uhrmachergeschichte und mit grossem Pioniergeist definiert OMEGA die mechanische Uhrmacherei immer wieder neu. Mehr über Omega Uhren erfahren Sie unter: http://www.omegawatches.com/de

 

Master Co-Axial Metas Omega

Master Co-Axial

Immer wieder überrascht Omega die Uhrenwelt mit innovativen mechanischen Werken und Materialien. So ist es kein Wunder, dass die wegweisende Marke als erste einen vollkommen antimagnetischen mechanischen Zeitmesser entwickelte. Den so ausgerüsteten Master Co-Axial Werken können selbst stärkste magnetische Felder mit Werten über 15’000 Gauss nichts anhaben.

Mehr über das Omega Co-Axial Uhrwerk erfahren Sie in unserem Online Blog

Master Chronometer METAS Omega

die Kollektion

Omega Globemaster

Der Gehäusedurchmesser der Globemaster Annual Calendar wurde von 39 mm auf 41 mm vergrössert. Ursprünglich einfach nur ein schönes und berühmtes Design, wurden die Facetten des „Pie Pan“-Zifferblatts zu einem funktionalen Teil des neuen Modells weiterentwickelt, da sie nun eine Funktion in der Anzeige der Kalendermonate einnehmen. Jeder Monat wurde hier elegant zwischen die gebläuten Indizes gesetzt. Angezeigt werden die Monate von einem Zeiger in lackiertem Blau.

 

Globemaster_130.33.41.22.06.001_landscape

Omega Constellation

Die Omega Constellation Linie ist die dynamische, moderne Weiterentwicklung einer Uhrenkollektion, die seit 1982 elementarer Bestandteil von OMEGA ist. Die aktuelle Kollektion bewahrt das traditionelle Design der Linie und zeichnet sich zugleich durch eine moderne Ästhetik und eine innovative Technik aus.

Constellation Pluma_123.25.27.20.57.004
  • Omega Globemaster 130.33.39.21.03.001

  • Omega Globemaster 130.53.39.21.02.001

  • Omega Globemaster Annual Calendar 130.33.41.22.06.001

  • Omega Constellation Pluma 123.15.27.20.57.001

  • OMEGA CONSTELLATION MASTER CHRONOMETER SMALL SECONDS 127.25.27.20.55.001

Die Omega Seamaster Linie

Seit 1932, als OMEGA die „Marine“ – die erste für Taucher konzipierte Uhr der Welt – präsentierte, steht die Marke als Synonym für die professionelle Taucheruhr. Und mit der 1948 eingeführten und mittlerweile legendären Omega Seamaster Linie wurde die Position OMEGAs als Marke der Wahl für Segler und Taucher, die nach einer robusten und zuverlässigen Uhr suchen, weiter gestärkt.

 

  • The Seamaster Planet Ocean Big Blue

  • The Seamaster Aqua Terra Gents

  • The Seamaster Aqua Terra Ladies

  • OMEGA SEAMASTER PLANET OCEAN MASTER CHRONOMETER 215.20.46.51.03.001

  • OMEGA SEAMASTER PLANET OCEAN MASTER CHRONOMETER 215.33.44.22.01.001

  • OMEGA SEAMASTER PLANET OCEAN MASTER CHRONOMETER 215.32.44.21.01.001

  • Omega Planet Ocean 42mm 232.63.42.21.04.001

  • Omega Seamaster Planet Ocean Good Planet 232.30.44.22.03.001

  • Omega Seamaster Master-CoAxial 231.25.39.21.55.002

  • Omega Seamaster Master-CoAxial 231.13.42.21.03.001

die Omega Speedmaster Linie

Seit weit mehr als einem halben Jahrhundert schon ist die OMEGA Speedmaster Professional Moonwatch Teil vieler grosser Momente, in denen die Grenzen physischer Ausdauer und menschlicher Kühnheit ausgetestet werden. Darunter die erste bemannte Mondlandung im Juli 1969 und jede einzelne bemannte NASA-Mission seit März 1965. Die Apollo-8-Astronauten waren die ersten Menschen, die je die dunkle Seite des Mondes mit eigenen Augen zu sehen bekamen. Die schwarze Omega Dark Side of the Moon steht im Zeichen ihres begeisternden Pioniergeistes und verneigt sich vor den Speedmaster Professional-Chronographen, die von allen Apollo-Astronauten getragen wurden. Die Linie wird mit der Omega Grey Side of the Moon und der Omega White Side of the Moon komplettiert. Erfahren Sie mehr über dieses Modell unter: http://www.omegawatches.com/de

 

die Omega Speedmaster Linie Dark side of the moon professional Uhren
  • The Speedmaster 38mm

  • The Speedmaster 38mm

  • The Speedmaster 38mm

  • The Speedmaster Racing

  • The Speedmaster Racing

  • OMEGA SPEEDMASTER GREY SIDE OF THE MOON „METEORITE“ 311.63.44.51.99.001

  • OMEGA Speedmaster Grey Side of the Moon 311.93.44.51.99.001

  • Omega Speedmaster Dark Side of the Moon

  • OMEGA SPEEDMASTER MASTER CHRONOMETER CHRONOGRAPH MOONPHASE 304.33.44.52.03.001

  • Omega Speedmaster '57 331.10.42.51.01.002

die Omega De Ville Linie

Die Omega De Ville Linie ist eine Hommage an klassische Designkonzepte und innovative mechanische Uhrmacherkunst. Die 1955 erstmals auf den Markt gekommene Ladymatic war eine der ersten speziell für Frauen konzipierten Uhren mit Automatikaufzug. Ein halbes Jahrhundert später lässt OMEGA den Namen mit einer überarbeiteten Version der Linie wiederaufleben. Mit der Omega De Ville Ladymatic haucht die Marke einem glanzvollen Namen aus ihrer Vergangenheit neues Leben ein.

Omega De Ville Herrenkollektion

Die De Ville Co-Axial ist eine Hommage an klassische Designkonzepte und innovative mechanische Uhrmacherkunst. Die Uhren der OMEGA De Ville Co-Axial Kollektion sind genau so, wie eine klassische mechanische Armbanduhr für Herren sein sollte: ein traditionelles 41-mm-Gehäuse, ein klares Zifferblatt mit wunderschön verarbeiteten römischen Ziffern und eines der grossartigsten mechanischen Uhrwerke, das jemals produziert wurde.

DeVille_Chrono_9300_431_53_42_51_03_001
  • Omega Ladymatic 343.425.25.34.20.55.001.03

  • OMEGA DeVille Butterfly 424.25.33.20.55.004.01

  • BASELWORLD2014_424_27_33_60_52_001_De_Ville_32_7mm_Prestige_Butterfly_MOP_dial

  • Omega DeVille Chrono 9300 431.53.42.51.03.001

  • Omega De Ville Trésor 432.53.40.21.02.002

Zoppi AG

St. Martinsplatz 1
7000 Chur
Tel. +41 81 252 37 65

Kontakt
Anfahrtsplan

Öffnungszeiten

Montag – Freitag
08.30 – 12.00 Uhr
13.00 – 18.30 Uhr
Samstag
08.30 – 16.30 Uhr

miux.ch